Lady eco fun

Lady eco fun

Waschanlagen, der mit dem Dampfsystem kombiniert werden kann

Lady Eco Fun ist die nachhaltige Fußstütze, die von Christophe Pillet entworfen wurde. Ein Produkt, das vollständig aus recyceltem Kunststoff und Aluminium besteht.

Lady eco fun

Design

Christophe pillet

Kollektion

eco fun

Größe

95 cm 117 cm 63 cm

Struktur

Einteiliges Untergestell aus Kunststoff mit Narbenprägung nach Wahl grau oder Schwarz.
Neigbares, weiß glasiertes Keramikbecken mit Mischbatterie.
Siphon mit Haarfilter.
Mit Arbeitssessel Eco Fun und zur Waschanlage passender Neigung

Bezug

Bezug aus Kunstleder.

Verfügbare Modelle

Lady eco fun 4632

Bezüge verfügbar für Lady eco fun

Rivestimento SKAY 2022

001 C
008 C
122 C
129 A
130 A
150 C
173 C
455 A
456 A
508 b
535 B
536 B
537 A
538 B
540 B
541 B
542 B
543 B
550 C
553 B
561 A
563 C
566 A
568 A
569 A
571 A
572 C
573 A
574 B
575 B
577 A
578 A
579 A
580 A
584 B
585 B
705 C
715 C
727 C
741 A
828 B
830 B
831 A
840 A
859 C
864 C
868 A
887 A
918 C
921 C
927 c
935 A
Meher
Weniger sehen
Designer

Christophe Pillet

1959 geboren, Hochschulabschluss in Dekorativer Kunst in Nizza 1985, Master an der Domus Academy in Mailand 1986. Kooperationen mit Martine Bedin in Mailand von 1986 bis 1988. Kooperation mit Philippe Starch in Paris von 1988 bis Mai 1993. Sein erstes Möbelstück wird 1991 von XO gefertigt. Ab Mai 1993 setzt er seine Karriere als freiberuflicher Designer. 1994 wurde er zum "Createur de l'année" gekürt. Er bewegt sich in verschiedenen Bereichen als Designer für Möbel und Industrieprodukte, Innenarchitekt, Architekt und Bühnenbildner. Unter anderem kooperiert er mit Artelano, Cappellini, Ceccotti, Costantino, JC Decaux, Driade Mazzega, Trussardi, Serralunga, Daum, Moët et Chandon, Lancôme, Ecart International, Shiseido, Bally, Moroso, l’Oréal, JC Jitrois, Whirlpool, Veuve Clicquot.